Zunehmen mit Maltodextrin

Zunehmen mit Maltodextrin

Maltodextrin ist ein Kohlenhydratgemisch, welches zum größten Teil aus Maisstärke gewonnen wird. Es ist in vielen Lebensmitteln enthalten: in Energy Drinks für Ausdauersportler genauso wie in Light-Produkten, da es in seinen Eigenschaften dem Fett ähnlich ist. Aber lässt sich mit Produkten aus Maltodextrin oder mit reinem Maltodextrinpulver auch zunehmen?

Was ist Maltodextrin?


Maltodextrin ist in vielen Lebensmitteln enthalten. Sie finden es in Fertiggerichten, Diätprodukten, Energy Drinks sowie Chips, Süßwaren und selbst in Kindernahrung. Es handelt sich bei Maltodextrin um ein wasserlösliches Kohlenhydratgemisch, welches durch die Spaltung von Stärke, meist Maisstärke, gewonnen wird. Da dieser Lebensmittelzusatz nahezu geschmacksneutral ist, eignet es sich als zusätzlicher Energieträger in vielen Lebensmitteln. Pro Gramm hat Maltodextrin 4 Kalorien während Fett 9 Kalorien pro Gramm hat. Maltodextrin hat eine fettähnliche Konsistenz und nimmt fremde Aromen gut auf. Deswegen ist es in vielen kalorienreduzierten Lebensmitteln als Fettersatz zu finden. Durch seine Konsistenz findet man Maltodextrin auch als Verdickungsmittel in Fertiggerichten.

Eine Zutat vieler Sportgetränke ist Maltodextrin. Da es aus komplexen Kohlenhydraten besteht, wird es langsamer vom Körper absorbiert. Dies hat zur Folge, dass der Blutzuckerspiegel langsamer an und auch langsam wieder absteigt. Der Körper wird über einen längeren Zeitraum mit Energie versorgt, ohne unnötig belasten zu werden oder den Blutzuckerspiegel sprunghaft an- und abfallen zu lassen, wie es bei Einfachzuckern der Fall ist. Ein sprunghafter Anstieg des Blutzuckerspiegels würde den Fettstoffwechsel negativ beeinflussen und somit die Ausdauer des Sportlers. Durch geringe Wasserbindung ist Maltodextrin verträglicher während körperlicher Anstrengung als andere Kohlenhydrate.
 
Im Handel ist Maltodextrin in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Reines Maltodextrin ist als Maltodextrin 6, Maltodextrin 12 und Maltodextrin 19 erhältlich. Die Zahl gibt das Verhältnis der kurzkettigen zu den langkettigen Kohlenhydraten an. Eine niedrige Zahl bedeutet eine höhere Anzahl an langkettigen Kohlenhydraten und ist für den Ausdauersport ausgelegt. Der Unterschied zwischen Maltodextrin 6 und Maltodextrin 19 ist, dass Maltodextrin 6 durch eine höhere Anzahl langkettiger Kohlenhydrate nahezu geschmacksneutral ist, während Maltodextrin 19 im Geschmack süßer ist. Der Vorteil einer höheren Anzahl kurzkettiger Kohlenhydraten ist, dass diese schneller verwertet werden können. In Wettkampfsituationen ist dies von Vorteil. Die Anzahl der Kalorien ist in den verschiedenen Ausführungen nahezu identisch.

Zunehmen mit Maltodextrin


Maltodextrin ist unter Sportlern als sogenannter Weight Gainer bekannt – zu deutsch also als Gewichts-Zunehmer. Neben Kohlenhydraten in wasserlöslicher Form liefert Maltodextrin Energie in konzentrierter Form. 100g Maltodextrinpulver enthalten circa 400 Kalorien. Da Maltodextrin geschmacksneutal ist, kann es unter Getränke, Shakes und Speisen gemischt werden und so die Nahrung mit zusätzlichen Kalorien strecken. Die Zugabe von Maltodextrin zur Ernährung kann helfen, einen erhöhten Energiebedarf auszugleichen und den benötigten Kalorienüberschuss für die gewünschte Zunahme zu erreichen. Maltodextrin 6 ist für eine Zunahme besser geeignet, da es besser verträglich ist und in größeren Mengen in Wasser gelöst werden kann, ohne den Geschmack zu beeinflussen.

Als Nahrungsmittelersatz oder ausschließlich zum Zunehmen ist reines Maltodextrinpulver nicht geeignet. Im Kraftsport wird auf Aufbaushakes mit einer Mischung aus Maltodextrin und Proteinen zurückgegriffen. Proteine sind für den nachhaltigen Aufbau von Muskeln, aber auch für die Gewichtszunahme bei Untergewicht besonders wichtig. Für eine ausgewogene Ernährung dürfen auch lebenswichtige Aminosäuren und Vitamine nicht fehlen.

Möchten Sie also mithilfe eines Diätproduktes Ihr Untergewicht bekämpfen, eine Zunahme verhindern oder einige Kilos zunehmen, sollten Sie auf ein Produkt zurückgreifen, welches Ihren Nährstoffbedarf optimal deckt und nicht nur zusätzliche Kalorien liefert. So können Sie ohne schlechtes Gewissen eine Mahlzeit mit einem Aufbaushake mit einer Mischung aus Maltodextrin, Proteinen und Vitaminen ersetzen.

Maltodextrin und Nebenwirkungen


Maltodextrin ist gesundheitlich unbedenklich. Es sind keine gesundheitlichen Risiken bekannt. In der Medizin wird Maltodextrin oft für die Sonderernährung eingesetzt. Wird reines Maltodextrin als Nahrungsersatz verwendet, kann es jedoch zu Mangelerscheinungen kommen, da keine Fette, Proteine und Vitamine in reinem Maltodextrin enthalten sind. Aus diesem Grund sollte Maltodextrin als Nahrungsmittelergänzung eingesetzt werden, nicht aber als ausschließliche Ernährung.

Sodbrennen und Aufstoßen zählen zu den häufigsten Nebenwirkungen. Bei dem Verzehr großer Mengen kann Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall auftreten. In diesem Fall sollte die Einnahme von Maltodextrin beendet werden und bei Bedenken ein Arzt aufgesucht werden. Für Diabetiker ist Maltodextrin nicht geeignet, da dieses im Körper in Glukose umgewandelt wird und den Blutzuckerspiegel anhebt. Für Menschen mit Glutenunverträglichkeit gibt es Maltodextrin aus Weizenstärke ohne Gluten.

Maltodextrin zum Zunehmen: Anwendung und Wirkung

  • Maltodextrin wird bei der Spaltung aus Maisstärke gewonnen und besteht aus einem Gemisch komplexer Kohlenhydrate
  • Maltodextrin ist wasserlöslich und geschmacksneutral
  • Es ist als Zusatz oder Fettersatz in vielen Nahrungsmitteln, Fertiggerichten, Diät- und Sportprodukten enthalten
  • 100g Maltodextrinpulver enthalten etwa 400 Kalorien
  • Reines Maltodextrin ist nicht als Nahrungsmittelersatz geeignet, da reines Maltodextrin keine Proteine und Vitamine enthalten
  • Für eine gesunde Zunahme sollte ein Produkt gewählt werden, welches neben Maltodextrin auch Proteine, Vitamine und Mineralstoffe enthält
  • Maltodextrin ist gesundheitlich unbedenklich - mögliche Nebenwirkungen sind Sodbrennen und Aufstoßen
  • Für Diabetiker sind Maltodextrin oder maltodextrinhaltige Produkte nicht geeignet