Dauerhafte Unterversorgung mit Nährstoffen

Kalorienüberschuss, die Geheimwaffe für´s schnelle zunehmen


Zum Zunehmen ist ein Kalorienüberschuss von Nöten! Bleibt dieser aus, kann es nicht zu den gewünschten Erfolgserlebnissen kommen, die entstehen, wenn die Waage jede Woche 1kg mehr anzeigt. Wer sich jeden Tag gleich ernährt und über Monate oder Jahre hinweg keine Fortschritte beim Zunehmen gemacht hat und deshalb immer noch zu dünn ist, kann an einer Unterversorgung an Nährstoffen leiden. Ein schneller Stoffwechsel kann genauso zum Untergewicht beitragen, wie Stress  und zu viel Bewegung. 



Gerade die Ernährung ist das A und O für eine kontinuierliche Gewichtszunahme

Oftmals haben die Betroffenen den Eindruck, dass es an der Ernährung nicht liegen kann, da ja schon ein Ernährungsplan zum Zunehmen verfolgt wird. Hierbei gilt es aber zu bedenken, dass nicht immer das Volumen der Mahlzeit und der Sättigunseffekt mit der Gewichtszunahme im Einklang sind. Soll heissen, Sie überschätzen die Nährwerte der Lebensmittel. So kann bereits ein Kaloriendefizit von 500 Kalorien eine Gewichtszunahme blockieren. Der Erfahrung nach zeigt die Praxis, dass diese Differenz nur durch einen einzigen Aufbau Vital Shake und einem Aufbau Vital Riegel täglich geschlossen werden konnte und der Kunde endlich zugenommen hat.



Der Vorteil des Aufbau Vital Shakes ist, dass dieser frei von Haushaltszucker ist und die erste Zutat Maltodextrin heisst. Normaler Haushaltszucker steckt u.a. in Süssigkeiten und hilft sicherlich nicht, um auf gesundem Wege sein Traumgewicht zu erreichen. Außerdem schädigt er die Zähne und vieles mehr. Viele von uns essen unregelmäßig und nehmen ihre erste Mahlzeit erst zu Mittag ein, weil sie z.B. morgens noch keinen Hunger verspüren. Das liegt aber meist daran, dass sie am Abend zuvor zu viel gegessen haben. Man sollte die Menge der Mahlzeiten besser verteilen. D.h. morgens eine üppige Mahlzeit, dann ein kräftiges Mittagessen und abends nur eine kleinere Mahlzeit. Bei einigen mangelt es besonders morgens an der vermeintlich fehlenden Zeit.  Guter Tipp: Decken Sie den Tisch doch einfach schon abends oder legen Sie sich Ihre Bekleidung schon zurecht, das spart jede Menge Zeit und Ihnen bleibt genug Freiraum für ein ausgewogenes und entspanntes Frühstück.

Dauerhaft Unterversorgung mit NährstoffenUm einer dauerhaften Unterversorgung mit Nährstoffen trotzdem entgegen zu wirken, ist es ratsam mindestens drei Mahlzeiten täglich einzunehmen. Das heisst Sie sollten sich den Wecker früh genug stellen, um nicht auf ein ausgewogenes Frühstück verzichten zu müssen. Denn dies bringt Ihnen schon wichtige Kalorien und Nährstoffe, die Sie bei einem Verzicht im Laufe des Tages nur schwer oder gar nicht wieder aufholen könnten. Zu einem guten Frühstück würde z.B. ein Müsli mit Joghurt und frischen oder getrockneten Früchten zählen. Doch Sie sollten auf die fertigen „Knusper- und Crunchy-“ Varianten aus dem Supermarkt verzichten, weil wir dort wieder bei ungesundem Haushaltszucker und Fetten sind. Stellen Sie sich Ihr Müsli lieber selbst zusammen mit Lebensmitteln, die Sie mögen.  Sehr gut geeignet sind z.B. Haferflocken, Leinsamen, Walnüsse, getrocknete Aprikosen, Datteln, Bananen, Kiwis, Beeren etc. Sie werden satt und starten mit einer guten Grundlage in den Tag. Greifen Sie überwiegend zu Vollkornprodukten, da diese viele gesunde Ballaststoffe enthalten. Achten Sie darauf genügend Protein und Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Denn die helfen Ihnen beim Zunehmen. Wir haben für Sie auch einen Ernährungsplan zusammen gestellt der ihnen helfen kann schnell und gesund zuzunehmen.

Woran erkennt man eigentlich, dass man mit Nährstoffen unterversorgt ist?

Sie haben es vielleicht schon bei sich selbst festgestellt, dass Ihre Nägel brüchig oder Ihre Haare zu trocken sind. Diese Warnhinweise des Körpers können schon eine deutliche  Unterversorgung von Nährstoffen aufzeigen. Es mangelt hier vermutlich an Mineralien und Fetten. U.a. sind Haferflocken gute Zinklieferanten. Durch den Verzehr eines einzelnen Aufbau Vital Riegels wären schon 42 % Ihres täglichen Zinkbedarfes gedeckt.
Wenn Sie  zu den Menschen gehören, die nun auch noch viel Sport treiben, müssen Sie darauf achten, nach der Aktivität, eine kohlenhydrat- und proteinreiche  Mahlzeit einzunehmen, denn Ihre Energiespeicher wollen wieder aufgeladen werden, um Müdigkeit und Abgeschlagenheit entgegenzuwirken.
Hier kann beispielsweise der Aufbau Vital Shake wieder zum Einsatz kommen. Denn er enthält pro Portion (75g) schon ca.56g Kohlenhydrate und 15g Protein. Er kann mit Vollmilch aber auch z.B. mit Quark eingenommen werden.

Viele meinen mit ihrem normalen Essverhalten auszukommen. Doch gerade nach dem Sport hat der Körper auch viele Mineralien durch das vermehrte Schwitzen verloren und diese müssen schnellstmöglich wieder zugeführt werden, sonst ist man auch hier unterversorgt. Der Markt bietet z.B. gute Getränkekonzentrate in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, die Ihnen wichtige Mineralien liefern.
Zum Abschluss sei gesagt: essen Sie immer ausgewogen und vollwertig und ergänzen Sie  Ihre Basismahlzeiten beispielsweise einfach mit einem Aufbau Vital Shake und Ihr gewünschtes Gewicht rückt schnell näher.

So ernähren Sie sich richtig


Um festzustellen, ob Sie ausreichend Nahrung zu sich nehmen, sollten Sie ein Ernährungstagebuch führen. Essen Sie über einen bestimmten Zeitraum wie gewohnt und schreiben Sie täglich jede Kleinigkeit auf, die Sie zu sich nehmen. Jede Mahlzeit, Zwischenmahlzeit und jedes Getränk. Sie können auf diese Weise feststellen, ob Sie ausreichend Essen, ob die Wahl Ihrer Lebensmittel ausgewogen ist und ob Sie genügend Flüssigkeit aufnehmen. Auch sportliche Aktivitäten, die Art und die Länge sollten Sie notieren.

Gründe für Untergewicht sind vielfältig. Sofern Krankheiten ausgeschlossen werden können, liegt in vielen Fällen eine Unterernährung, ein aktiver Stoffwechsel oder eine Kombination aus beiden Faktoren vor. Meist ist diese Unterernährung unbewusst oder das Hungergefühl gestört. Stress, rauchen und Liebeskummer können den Appetit negativ beeinflussen. Betroffene haben das Gefühl, dass Sie ausreichend Essen – ein Ernährungstagebuch zeigt schnell, ob dies der Fall ist.

Haben Sie durch das Ernährungstagebuch ein Kaloriendefizit festgestellt, sollten Sie dieses aktiv durch Nahrungsmittel ausgleichen. Nun können Sie einen Ernährungsplan zum Zunehmen erstellen. Essen Sie beispielsweise täglich zur gleichen Zeit eine Zwischenmahlzeit – unabhängig davon, ob Sie hungrig sind oder nicht. Ist Ihr lang anhaltendes Sättigungsgefühl ein Problem, versuchen Sie es mit Säften- und Shakes als Unterstützung. Vielen Menschen fällt es einfacher etwas zu trinken, als etwas zu essen.

Damit die Zunahme nicht von kurzer Dauer bleibt, sollten Sie sich ein neues Ernährungsverhalten angewöhnen. Machen Sie es zu einer Gewohnheit sich einen Snack mitzunehmen wenn Sie das Haus verlassen. Menschen, die stressbedingt zu einer Abnahme neigen, sollten diesen Rat beherzigen. Dünne Menschen, die zunehmen möchten, sollten immer einen Snack zur Hand haben. Riegel zum Zunehmen sind für diesen Zweck geeignet. Die kleinen Kalorienbomben können problemlos in der Tasche mitgenommen werden.

Folgen Sie über einen längeren Zeitraum Ihrer neuen Ernährung, wird diese bald zur Gewohnheit werden. So können Sie Ihr Traumgewicht nicht nur schnell erreichen, sondern auch dauerhaft halten.