Fitnesstraining

Sport trägt zum Wohlbefinden bei, fördert die Ausdauer und stärkt die Muskulatur.

Wer dünn ist und trotzdem nicht auf den Sport verzichten möchte – muss unbedingt den durch die Bewegung entstandenen Energieverlust wieder ausgleichen. So ist es kein Problem innerhalb von 1 Stunde, 500 oder mehr Kalorien zu verbrennen. Bei einer täglichen Kalorienaufnahme von 2000 Kcal sind dies bereits 25%! Daher muss direkt nach dem Training, eine energiereiche Mahlzeit zugeführt werden, die vor allem reich an Kohlenhydraten und Proteinen ist. z.B. Müsli mit Milch. Oftmals ist Appetitlosigkeit nach dem Workout vorhanden, dem dürfen Sie auf keinem Fall nachgeben! Damit Sie schnell zunehmen können und Ihr Wunschgewicht erreichen können, gilt es hier unbedingt eine Mahlzeit einzunehmen bzw. den Aufbau Shake zu trinken.

Insbesondere Männer glauben immer noch, dass Krafttraining die Muskulatur, auch ohne Änderungen an der Ernährungsweise aufbaut. Das Gegenteil ist der Fall! Ohne eine Aufstockung der Nährstoffe wird es eher zu einem Gewichtsverlust kommen. Daher raten wir, bei sehr schlanken Personen, erst nach dem Aufbau von einer gewissen Grundmasse, zu einem 2 mal 1 stündigen Krafttraining pro Woche. Ihren schnellen Stoffwechsel passen Sie so optimal an Ihren Sport an und halten den Kalorienüberschuss aufrecht. So können Sie schnell und gesund zunehmen!

Auf gar keinen Fall sollten Sie langes Ausdauertraining ausüben, denn dabei ist ein Gewichtsverlust garantiert und das wäre wohl nicht in Ihrem Sinne.
Viele machen den Fehler und übertreiben es mit dem Sport. Sport ist zwar gesund, um sich fit zu halten und um das Herz-/Kreislaufsystem zu stärken, aber man sollte ihn in Maßen betreiben, besonders wenn man eigentlich nichts sehnlicher herbeiwünscht, wie schnell zu zunehmen. Jedes Training verbraucht enorm viel Energie, die sie unbedingt wieder zuführen sollten, um den Kalorienhaushalt beizubehalten. Um natürlich zu zunehmen, müssen Sie aber einen Kalorienüberschuss erreichen. Bei gleichbleibender Energiezufuhr bleibt auch Ihr Gewicht gleich konstant.

Ihr Körper muss sich an den Belastungen beim Fitnesstraining gewöhnen


Ein weiterer Gesichtspunkt ist, gerade bei Menschen, die erst wieder nach einer langen Pause mit dem Sport beginnen, dass der Körper sich erst wieder an die Belastung gewöhnen muss. Sonst neigt man rasch zu einem Übertraining. Und das ist für den Körper nicht von Vorteil. Bei Übertreibung verliert man auch häufig sehr schnell die Lust am Training und das sollte auch nicht das Ziel sein.

Ein leichtes Krafttraining ca. eine Stunde zweimal pro Woche ist ideal. Sie sollten  darauf achten, in einem niedrigeren Pulsbereich zu trainieren, da Sie sonst zu viele Kohlenhydrate verbrennen, die Sie im nach hinein wieder mühsam verzehren müssen, um nicht noch mehr Körpermasse zu verlieren. Zwischen den Trainingseinheiten sollte immer genügend Zeit sein, damit sich der Körper wieder erholen kann und gut  regeneriert. Beginnen Sie mit einem kleinem Aufwärmtraining, d.h. beispielsweise zehn bis fünfzehn Minuten leichtes Fahrrad fahren. Danach können Sie mit dem Krafttraining starten. Sie sollten ruhig etwas für den ganzen Körper tun, da Sie nur zweimal pro Woche trainieren. Soll heißen, pro Muskelgruppe höchstens zwei unterschiedliche Übungen.Halten Sie die Sätze kurz. Und absolvieren Sie nicht mehr als 3- 4 Sätze. Achten Sie auf eine geringe Wiederholungszahl. Auf keinen Fall sollten Sie beispielsweise 5 Bein- oder Brustübungen etc. ausüben. Nach dem Krafttraining ist ein leichtes auslaufen empfehlenswert, um alles noch einmal zu lockern. Damit bleiben Sie in Bewegung, stärken Ihr Herz-/Kreislaufsystem und gewinnen noch an Muskulatur. Außerdem wird Ihr Immunsystem positiv beeinflusst.
Nach dem Fitnesstraining ist Kalorienzufuhr angesagt, um die verbrauchte Energie wieder aufzutanken.

Nach dem Fitnesstraining braucht ihr Körper komplexe Kohlenydraten


Lassen Sie sich nicht auf irgendwelche Eiweißshakes aus dem Fitnessstudio ein, denn diese enthalten meist nur Proteine, die Sie nur in geringerem Maße benötigen. Sie sollten aber vorwiegend Kohlenhydrate einnehmen. Ein Richtwert für die tägliche Proteinzufuhr wäre 1,5g Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Diese Zufuhr wäre in Ihrem Falle völlig ausreichend.

Sie benötigen nach dem Sport eine große Mahlzeit an komplexen Kohlenhydraten. Das können u.a. Mahlzeiten mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln sein. Legen Sie viel Wert auf Vollkornprodukte. Um den Haushalt schnell wieder zu decken, wäre auch ein Aufbau Vital Shake sinnvoll. Dort sind viele wichtige Kohlenhydrate, Proteine und Vitamine enthalten.

Sie sorgen dafür, dass Sie sich nach dem absolvierten Training nicht abgeschlagen oder müde fühlen. Er gibt Ihnen wieder Power und ein gutes Gefühl etwas für Ihren Körper getan zu haben.

Ausdauertraining und Zunehmen


Sind Sie eine sportliche Person, spielen Fußball, Handball oder eine andere Sportart im Verein oder Laufen Sie für Ihr Leben gern, ist es schwierig, den geliebten Sport aufzugeben. Falls Sie Sport lieben aber an Gewicht zunehmen möchten, können Sie das dennoch tun. Wie? Sie müssen einfach noch mehr essen.

Das haben Sie sicherlich geahnt. Ist Ihr Untergewicht gesundheitsbedenklich sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken den Sport für einige Zeit ruhen zu lassen. So lange, bis Sie Normalgewicht erreicht haben. Sind Sie körperlich fit, gibt es keinen Grund Ihr Hobby an den Nagel zu hängen – vorausgesetzt Sie schaffen es die verbrauchten Kalorien auszugleichen und ihren erhöhten Energiebedarf zu decken.

Angenommen Sie verbrauchen 500 Kalorien durch den Sport und möchten weitere 500 Kalorien über Ihrem Ernährungsbedarf liegen, um zuzunehmen. Sie müssen also zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung weitere 1000 Kalorien zu sich nehmen. Für eine Frau im alter von 25 Jahren liegt der tägliche Energiebedarf bei etwa 2500 Kalorien. Möchte diese Frau Zunehmen müsste sie an Tagen, an denen sie Sport ausübt insgesamt 3500 Kalorien zu sich nehmen.

Täglich 500 Kalorien mehr als gewöhnlich zu sich zu nehmen ist mit wenig Aufwand möglich. 1000 Kalorien und mehr als gewöhnlich zu essen kann eine große Herausforderung sein. Dieser Herausforderung müssen Sie sich jedoch stellen, wenn Sie trotz Ausdauertraining zunehmen möchten. Nach dem Sport ist es wichtig, viele Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, um den Energieverlust auszugleichen. Trinken Sie einen Aufbau Vital Shake direkt nach dem Training und planen Sie eine kohlenhydratreiche Mahlzeit nach dem Training ein.

Generell ist es möglich, unter den verschiedensten Voraussetzungen zuzunehmen. Ihre Energieaufnahme muss täglich über Ihrem Energiebedarf liegen. Im Idealfall 500 Kalorien und mehr. Am besten ist es, wenn Sie ein Ernährungs- und Sporttagebuch führen und den Kalorienverbrauch durch Fitnesstraining noch am gleichen Tag entsprechend ausgleichen. So können Sie auch mit dieser Herausforderung fertig werden. Bleiben Sie am Ball!